Geras - „Lerne deine Heimatgemeinde besser kennen“

Geras - „Lerne deine Heimatgemeinde besser kennen“

Region:  Modellregion Waldviertel | Niederösterreich
Ort: 
Geras
Themen:  Bildung und Lernen | Feste und Geselligkeit | Soziales Engagement
Projektgröße:  Kleine Projekte
Geras_Heimatmuseum Gruppenfoto

Die Gemeinde Geras besteht aus 12 Katastralgemeinden. Die Orte haben individuelle Charaktere, auch gesellschaftlich unterscheiden sich die BewohnerInnen. Geras als Heimatgemeinde ist für die EinwohnerInnen „bekanntes und unbekanntes Land“.

Ziel der Veranstaltung war es, den BürgerInnen der einzelnen Katastralgemeinden die Angebote der Gemeinde näherzubringen.  Weiters sollten GemeindebewohnerInnen, die am gesellschaftlichen Leben der Gemeinde normalerweise weniger teilnehmen, sich bei einer gezielten Veranstaltung treffen und näher zusammenkommen. Auch die verstärkte Identifikation mit der Heimat und der Gemeinde war den OrganisatorInnen ein Anliegen.

Am Besichtigungsprogramm stand das private Heimatmuseum der Familie Silberbauer in der KG Fugnitz . Die Bewerbung erfolgte sehr direkt: Flugzettel wurden in den Ortschaften persönlich ausgetragen. Viele BewohnerInnen konnten so angesprochen werden.

Trotz schlechten Wetters am Tag der Veranstaltung, kamen zwischen 70 und 80 BesucherInnen. Alle waren von der großen bäuerlichen traditionellen Sammlung begeistert. Es ist wirklich einzigartig, wie viel Herr Silberbauer all die Jahre zusammengesammelt hat.

Nach einer persönlichen Führung durch Herrn Silberbauer mit vielen interessanten Geschichten zu seinen Objekten gab es einen gemütlichen Ausklang im Dorfgemeinschaftshaus Fugnitz.

Die InitiatorInnen planen weitere Aktivitäten, welche wechselweise in verschiedenen Katastralgemeinden stattfinden sollen, um den Weg der Begeisterung für die Gemeinde und ein Miteinander der BewohnerInnen weiter zu gehen. Die Nachbarschaft in der Gemeinde Geras soll so nachhaltig gefördert werden.

 

Bildergalerie
Geras_Heimatmuseum FührungGeras_Heimatmuseum Silberbauer
Eine Initiative des Fonds Gesundes Österreich
Logos Ministerium für Frauen und Gesundheit, Gesundheit Österreich GmbH und Fonds Gesundes Österreich