herz.com. füreinander da sein

Projektträger:in
Caritas der Diözese Feldkirch

Wichtige Kooperationspartner:innen
Gemeinde Satteins; Stadtteil Bregenz Mariahilf und Seelsorgeraum Bregenz; Region Kleinwalsertal (Gemeinden und Pfarrverband Mittelberg)

Die Idee hinter dem Projekt

Mit dieser neuen Initiative möchten wir Menschen in den drei Projektregionen dabei unterstützen, im Sinne einer „Caring Community“ aktiv zu werden und ihr Bewusstsein für die Lebenssituationen und Nöte ihrer Mitmenschen zu stärken, die vielleicht nicht immer auf den ersten Blick „sichtbar“ sind. Denn es braucht das Zusammenspiel aller (Professionistinnen und Professionisten, freiwillige Dienste, Nachbarschaften, Vereine…), um wirkungsvoll füreinander da sein zu können und gemeinsam Sorge zu tragen. Dafür braucht es…

  • Menschen, die bewusst hinschauen, denen ein gutes Miteinander wichtig ist und die ihre Fähigkeiten und Talente für andere einbringen,
  • Räume, in denen Menschen ihre Herzensanliegen miteinander teilen können
  • und die Möglichkeit, gemeinsam mit den Betroffenen bedarfsgerechte Projekte zu entwickeln und umzusetzen.

Die Ziele – angestrebte Wirkungen

  • Ältere und hochaltrige sowie vulnerable Menschen jeden Alters fühlen sich als wesentlicher Teil der jeweiligen Projektregion. Sie finden Möglichkeiten, sich aktiv in die Projektregion einzubringen bzw. finden niederschwellig Zugang zu Unterstützungsangeboten.
  • Die Bevölkerung der jeweiligen Projektregion fühlt sich für das Gelingen einer Caring Community mitverantwortlich.
  • In einem größeren Teil der Bevölkerung besteht ein Bewusstsein, dass jede:r Einwohner:in einen Beitrag für eine sich kümmernde und aufeinander schauende Projektregion leisten kann und dies von den Verantwortlichen sehr erwünscht ist.

Zielsetzungen: Analyse Status Quo & Bedarfserhebungen

  • Bedarfe und Anliegen der Zielgruppen sind erhoben.
  • Anliegen, Herausforderungen und Teilhabemöglichkeiten der Zielgruppen sind den verantwortlichen Akteurinnen und Akteuren in der Region und in den Gesundheitseinrichtungen bekannt.
  • Gemeinsam mit den betroffenen Personen werden Möglichkeiten gefunden, ihre Lebensqualität in ihrer Region zu verbessern.
  • Die Potenziale von Vereinen, Gruppen, Initiativen, Betrieben, Einrichtungen, Kirchen, usw. bezüglich der Umsetzung einer Caring Community sind den Verantwortlichen in der jeweiligen Projektregion bekannt.    

Zielsetzungen: Vernetzung – Sensibilisierung - Engagement

  • Die Einrichtungen und Angebote in den Projektregionen sind untereinander vernetzt.
  • Die betroffenen Zielgruppen finden einen leichten und niederschwelligen Zugang zu Beteiligungs- und Unterstützungsangeboten.
  • Durch das Projekt herz.com wird zumindest die Hälfte der Bevölkerung in den Projektregionen erreicht.
  • Die Menschen nutzen diesen Zugang für eine breite Sensibilisierung der jeweiligen Projektregion für die Funktionsweise und Bedeutung einer Gemeinde, die aufeinander schaut.
  • Es entsteht ein neues Bewusstsein zu möglichen Herausforderungen, Beteiligungs- und Hilfsangeboten.
  • Ca.10% der Einwohner:innen engagieren sich für die Umsetzung einer Caring Community in ihrer Gemeinde/Stadtteil/Region.

Die Maßnahmen

  • Bedarfserhebung und Analyse in den Projektregionen
    • Qualitative Befragungen in Gesprächsform durch com.botschafter:innen
    • Fokusgespräche zum Abschluss der Befragungen und Auftakt der nächsten Projektphase
  • Sensibilisierung und bewusste Einführung einer Caring Community durch com.botschafter:innen
    • Einführung
    • Regelmäßige Vernetzungstreffen
  • Durchführung von com.herzenssprechstunden
    • Gruppenangebot, das einem bestimmten Ablauf folgt
  • Entwicklung und Durchführung bedarfsgerechter Projekte und Initiativen in den Regionen (unter Mitwirkung der Betroffenen)

Kontakt

Mag.a Ingrid Böhler
Caritas Vorarlberg
E-Mail: 
ingrid.boehler@caritas.at
Tel.: +43 
676 88 420 – 4010          

Mag.a Christine Vonblon
Caritas Vorarlberg
E-Mail: christine.vonblon@caritas.at

Thomas Hebenstreit
Caritas Vorarlberg
E-Mail: 
thomas.hebenstreit@caritas.at
Tel.: +43 
676 88 420 – 4024