„Auf gesunde Nachbarschaft!“-Wissenspool

Die FGÖ-Initiative „Auf gesunde Nachbarschaft!“ arbeitet vor allem praxisorientiert mit dem gesundheitsfördernden Potenzial nachbarschaftlichen Zusammenhalts, hat sich aber auch die Information und Sensibiliserung zu diesem Themenfeld zum Ziel gesetzt.

Um die Wissensbasis in diesem Bereich zu verbessern, wurde der „Auf gesunde Nachbarschaft!-Wissenspool“ gestartet. In regelmäßigen Abständen bieten wir ihnen daher kurze Zusammenfassungen wissenschaftlicher Studien aus den vergangenen Jahren zu den Themenbereichen der Initiative „Auf gesunde Nachbarschaft!".

Wir konzentrieren uns dabei vor allem auf wissenschaftliche Evidenz zum Zusammenhang zwischen Zusammenhalt/Teilhabe/Engagement und Gesundheit, präsentieren aber auch verwandte Themen. Ein besonderer Fokus wird, dem aktuellen Schwerpunkt der Initiative entsprechend, auf ältere Menschen gelegt.

 

 

Aktuellster Artikel:

„Leben im Quartier: Wichtig für Selbstständigkeit und Wohlbefinden im Alter“ (Oktober 2018)

Welche Bedeutung haben das außerhäusliche Wohnhandeln, verschiedene Facetten von Nachbarschaftserleben, Zugänglichkeitsbarrieren und die erlebte Verbundenheit mit dem eigenen Stadtteil für das Wohlbefinden im hohen Alter? Dieser Frage ging das Projekt „‚Hier will ich wohnen bleiben!‘ – Zur Bedeutung des Wohnens in der Nachbarschaft für gesundes Altern“ (BEWOHNT) nach.

Eine Initiative des Fonds Gesundes Österreich
Logos Ministerium für Frauen und Gesundheit, Gesundheit Österreich GmbH und Fonds Gesundes Österreich