Literatur: Information & Sensibilisierung

S. Oppikofer, K. Albrecht, M. Martin
Auswirkungen erhöhter sozialer Unterstützung auf das Wohlbefinden kognitiv beeinträchtigter älterer Menschen
Erscheinungsjahr: 2009
Kurzbeschreibung:

Menschen werden immer älter und die Wissenschaft stellt Fragen nach Voraussetzungen für ein gesundes und zufriedenes Altern. Soziale Kontakte wurden dabei als wichtiger Bestandteil festgestellt. Was aber, wenn ältere Personen bereits in ihren geistigen Fähigkeiten eingeschränkt sind? Können soziale Kontakte auch ihr Wohlgefühl steigern? Dieser Frage geht die Studie auf den Grund. Eine Kurzzusammenfassung finden Sie hier.

 
Servicebüro zusammen>wohnen<
Engagierte Nachbarschaften. Tipps fürs Miteinander
Erscheinungsjahr: 2015
 
Stiftung trias (Hg.)
Nachbarschaften sind „Machbar“schaften
Erscheinungsjahr: 2013
Kurzbeschreibung:

Die Broschüre der deutschen Stifung trias zeigt eine Vielfalt von Nachbarschaftsinitiativen. Ob durch das klassische Wohnprojekt, die Wohnungsgesellschaft oder einfach eine „Straßeninitiative“.

 

 
T. Fischer, P. Himmelbauer, M. Jobst
Über den Mehrwert organisierter Nachbarschaftshilfe – dargestellt am Beispiel des Zeit-Hilfs-Netzes Steiermark
Erscheinungsjahr: 2017
Kurzbeschreibung:

Wirtschaftliche, soziale und lebensräumliche Verhältnisse befinden sich im Wandel, weshalb gut funktionierende Nachbarschaften wichtiger werden. Vor allem Zeit spielt dabei eine wesentliche Rolle. Warum das so ist und was das konkret für Nachbarschaftsnetzwerke bedeutet, wurde in diesem Artikel festgehalten. Eine Kurzzusammenfassung finden Sie hier.

 
Hände von alten und jungen Menschen übereinander
U. Paulweber, M. Platter
Treffpunkt Generationen: Intergenerationelle Good Practice Modelle
Erscheinungsjahr: 2018
Kurzbeschreibung:

In intergenerationellen Projekten steht das Voneinander, Übereinander und Miteinander Lernen im Fokus. Ziel ist der Aufbruch von Altersstereotypen, die wechselseitige Identifikation von Jung und Alt und die Stärkung der Generationenbeziehungen durch kooperative Lernprozesse.

Diese Sammlung von Good Practice Modellen wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz erstellt und zeigt die Vielfalt an Themen und praktische Umsetzungsmöglichkeiten von Generationenprojekten. Ob Technik Tablet-Kurse (TIK – Technik in Kürze), Kunst und Kultur, Handwerk und Ernährung, Sport und Bewegung, Umwelt und Nachhaltigkeit, Brauchtum, Fest- und Feierkultur oder intergenerationelle Lebenswelten – den Themen und Formaten sind keine Grenzen gesetzt.

 

 
Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. (vnw)
Gesund wohnen und leben
Erscheinungsjahr: 2013
Kurzbeschreibung:

Über die verschiedenen Aspekte von Gesundheitsförderung und Wohnen; viele Beispiele aus der Praxis

 
vnw – Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen
Engagement für gute Nachbarschaft
Erscheinungsjahr: 2013
Kurzbeschreibung:

Die Publikation soll den hohen Stellenwert der Nachbarschaft verdeutlichen. Es werden verschiedene Ansätze beschrieben und Handlungsanleitungen für professionelles Freiwilligen-Management gegeben.

 

Bestellmöglichkeit:

E-Mail: winkler@vnw.de

Telefon: +49 (0)40 - 52011 - 231

 
Wiener Gesundheitsförderung (Hg.)
Auf gesunde Nachbarschaft! (Heft „Gesunde Stadt“)
Wohnservice Wien GmbH
Gemeinsam für eine gute Nachbarschaft. Wege aus dem Konflikt
Erscheinungsjahr: 2013
Kurzbeschreibung:

Broschüre mit praktischen Tipps zum Thema Konfliktvermeidung bzw. entschärfung

 
Zukunftsakademie Oberösterreich (Hg.)
Engagiert gegen Einsamkeit im Alter
Erscheinungsjahr: 2019
Kurzbeschreibung:

Das Fact Sheet „Engagiert gegen Einsamkeit im Alter“ der Zukunftsakademie Oberösterreich verweist auf die demografische Relevanz des Themas und zeigt anhand von Beispielen auf, wie dem Risiko der Einsamkeit begegnet werden kann.

 
Eine Initiative des Fonds Gesundes Österreich
Logos Ministerium für Frauen und Gesundheit, Gesundheit Österreich GmbH und Fonds Gesundes Österreich