Rumänisch–Österreichisches Wochenende in Schwarzenau

Rumänisch–Österreichisches Wochenende in Schwarzenau

Region:  Niederösterreich
Ort: 
Schwarzenau
Themen:  Bildung und Lernen | Feste und Geselligkeit | Soziales Engagement | Spiel und Spaß
Projektgröße:  Kleine Projekte

Unter dem Titel „Rumänisch–Österreichisches Wochenende“ wurde die Aktion „Auf gesunde Nachbarschaft!" in Schwarzenau abgehalten. 16 rumänische Jugendliche im Alter von 11 bis 19 Jahren waren in Schwarzenau zu Gast.

 

Die rumänischen Kinder leben in einem Heim in Saniob bei Oradea, wo man sich um vernachlässigte Kinder und Jugendliche kümmert. Dieses Heim in Rumänien wird betreut vom hiesigen Verein Auro Danubia im Stift Melk sowie vom Sozialverein Göpfritz/Wild, die immer wieder Hilfslieferungen nach Oradea organisieren.

 

An diesem verlängerten Wochenende bemühte sich die Landjugend Großhaselbach, den rumänischen Gästen den Aufenthalt so schön wie möglich zu gestalten. Sie besuchten Stift Melk, verbrachten einen vergnüglichen Nachmittag im Kletterpark Rosenburg und durften an kostenlosen Rundflügen der Fliegergruppe Waldviertel Dobersberg teilnehmen. Zum Abschluss gab es das 2. Europäische Dorffest in Großhaselbach. Hier trat eine Folkloregruppe aus Bistriz auf, aber auch die rumänischen Jugendlichen zeigten einen Tanz aus ihrer Region. Die Landjugend zeigte auch noch Bilder von den vorangegangenen gemeinsamen Tagen. Für alle war das Wochenende ein unvergessliches Erlebnis.

Kontakt: Maria-Theresia Schindler
Bildergalerie
Eine Initiative des Fonds Gesundes Österreich
Logos Ministerium für Frauen und Gesundheit, Gesundheit Österreich GmbH und Fonds Gesundes Österreich