Mit Nachbarn eine Reise tun!

Mit Nachbarn eine Reise tun!

Region:  Niederösterreich
Ort: 
Walterschlag
Themen:  Bewegung | Feste und Geselligkeit
Projektgröße:  Kleine Projekte

Die BewohnerInnen der Ortschaft Walterschlag unternahmen am Samstag, dem 31. Mai 2014, einen Dorfausflug. Insgesamt nahmen 36 Einwohnerinnen und Einwohner aus allen Altersgruppen daran teil, dies entspricht etwa zwei Drittel der Dorfbevölkerung! Die Reise stand unter dem Motto der Aktion  „Stolz auf unser Dorf – Auf gesunde Nachbarschaft“.

 

Wie der Titel schon sagt, geht es bei einer derartigen Aktion um die Stärkung der Gemeinschaft. Es soll dabei jedem und jeder bewusst werden, wie wichtig ein funktionierendes soziales Netzwerk ist. Nachbarschaftliche Hilfe hat nicht nur in Katastrophen einen hohen Stellenwert, sondern auch im täglichen Miteinander. Mittlerweile ist es auch erwiesen, dass sich gute Dorfgemeinschaften positiv auf die Gesundheit auswirken. Vor allem auch ältere Menschen sind gesünder, wenn sie sich engagieren bzw. sich in der Dorfgemeinschaft eingebunden fühlen.

Um der gesunden Nachbarschaft wirklich Rechnung zu tragen, erfolgte bereits die Einladung zu einer ersten Besprechung durch mündliches Weitersagen – von NachbarIn zu NachbarIn. Das Reiseziel wurde natürlich gemeinsam festgelegt. Besonderer Wert wurde darauf gelegt, dass für jede Altersgruppe ein Programm dabei war.

 

Der Ausflug selbst begann mit einem deftigen Bäckerfrühstück im Haubiversum in Petzenkirchen, anschließend folgte eine Führung durch die Produktion. Aufregend und spannend  war dabei das Selberbacken des Jausenweckerls. Im Tierpark Kernhof  erlebten alle TeilnehmerInnen das Nachmittagsprogramm des Kameltheaters und die „Weiße-Tiger-Show“. Die Kinder waren vor allem von den fünf jungen Tigerbabys fasziniert. Diese Fünflinge kamen erst am 25. April zur Welt. Der Abschluss des Dorfausfluges war ein gemeinsames Abendessen.

 

Während des Ausflugs gab es immer wieder Gelegenheiten bzw. Notwendigkeiten, gemeinsam etwas zu bewältigen. Die älteren Personen waren auf die Unterstützung der jüngeren angewiesen. Durch gezielte Spiele – auch im Bus - waren Begegnungen unterschiedlicher Art möglich.

Für Anfang August ist noch geplant, einen gemeinsamen Fotoabend über den Nachbarschaftsausflug zu organisieren. Die Einladung soll wieder mündlich von NachbarIn zu NachbarIn erfolgen.

Kontakt: Maria-Theresia Schindler
Eine Initiative des Fonds Gesundes Österreich
Logos Ministerium für Frauen und Gesundheit, Gesundheit Österreich GmbH und Fonds Gesundes Österreich