Grün- und Spielflächen erstrahlen in neuem Glanz!

Grün- und Spielflächen erstrahlen in neuem Glanz!

Region:  Niederösterreich
Ort: 
Stephanshart
Themen:  Feste und Geselligkeit | Gärtnern und Natur
Projektgröße:  Kleine Projekte

Nach einem erfolgreichen Nachbarschaftstag folgten im Zuge der Aktion „Stolz auf unser Dorf - Auf gesunde Nachbarschaft!“ mehrere Treffen der SiedlungsbewohnerInnen. Gemeinsam wurden Grün- und Spielflächen neu gestaltet und somit das „Miteinander“ gestärkt.

Der Kulturkreis Stephanshart lud alle Stephansharterinnen und Stephansharter zu einem Kennenlernfest am 23. Mai 2014 ein.

Unter dem Motto „Einander Kennenlernen“ veranstalteten die Dorferneuerungsobfrau Leopoldine Elser und ihr Team gemeinsam mit den Lehrerinnen der Volkschule eine Zirkusaufführung. Die Kinder verkleideten sich als Tiere und Clowns und verwandelten den Turnsaal kurzfristig in eine Manege. Die Darbietung der Kinder sorgte für viele Lacher und großen Applaus von den begeisterten BesucherInnen.

Im Anschluss lud der Dorferneuerungsverein zu einem kleinen Imbiss mit Getränken und natürlich zum gegenseitigen Kennenlernen. Leopoldine Elser stellte den Sinn des Nachbarschaftstages vor und lud auch gleichzeitig zum „Stolz auf unser Dorf–Aktionstag“ ein. Das Dorferneuerungsteam staunte nicht schlecht, denn erste nachbarschaftliche Kontakte wurden beim Fest bereits geknüpft und so manche Einladung zum Grillen oder Kaffeetrinken ausgesprochen.

 

Anlässlich des Nachbarschaftstages wurden auch die Zeichnungen der Volksschulkinder über die Umgestaltungen der „Grün- und Spielflächen“ vorgestellt. Die Wünsche wurden vom Kulturkreis aufgenommen und bei den „Aktionstagen“ berücksichtigt.

 

Am 10. und 26. Juni folgten viele Helferinnen und Helfer der Einladung des Kulturkreises. An beiden Tagen wurde fleißig an der Grünraumgestaltung gearbeitet. So erstrahlt nun der naturnahe Kinderspielplatz inmitten des Ortszentrums in neuem Glanz. Stephansharterinnen und Stephansharter aller Altersgruppen packten gemeinsam an und erneuerten und sanierten die Spielgeräte und Sitzgelegenheiten. So wurde der Sandkasten- und Wasserspielplatzbereich mit Baumrundlingen eingefriedet sowie wieder mit neuem Sand befüllt. Eine neue Hängebrücke, ein neues Krabbelrohr und natürlich eine neue Wipptierschaukel sorgen jetzt für noch mehr Spaß bei den Kindern jeder Altersgruppe. Auch zwei neue Schaukeln wurden angebracht sowie die Wippe erneuert.

 

Ein weiteres Projekt befasste sich mit der barrierefreien Gestaltung des Zugangsweges von den Siedlungen zur Kirche. Die Steilheit des Weges wurde durch mehrere Übergangsbereiche entschärft, und somit ist der Zugang zur Kirche für ältere oder behinderte Menschen vereinfacht worden.

 

Nach der Arbeit sorgte Dorferneuerungsobfrau Leopoldine Elser mit ihrem Team für Jause und Getränke. Beide Aktionstage klangen gemütlich aus, und es gab viele interessante Gespräche und Bekanntschaften.

 

Während der Sommerferien nutzten die Kinder bereits den neuen Spielplatz. Die offizielle Eröffnung wäre Ende August angedacht gewesen und wurde auf Grund des schlechten Wetters nun auf Mitte September verschoben.

Kontakt: Mag. (FH) Birgit Weichinger
Eine Initiative des Fonds Gesundes Österreich
Logos Ministerium für Frauen und Gesundheit, Gesundheit Österreich GmbH und Fonds Gesundes Österreich