Gemeinsam gesund in Oberwart

Gemeinsam gesund in Oberwart

Region:  Burgenland
Ort: 
Oberwart
Themen:  Gesundheitskompetenz | Soziales Engagement | Anderes
Projektgröße:  Kleine Projekte
Spieletisch Seniorenclub

Die Stadtgemeinde Oberwart war von 01.07.2015 bis 31.03.2017 Teil des Modellprojektes „Gemeinsam gesund alt werden“. Ziel des Projektes war die Förderung der sozialen Teilhabe von älteren Menschen ab 61 Jahren an gemeinschaftlichen Aktivitäten im Bezirk Oberwart. In der Stadtgemeinde Oberwart hat sich daraus ein engagiertes Team etabliert, das Aktivitäten für diese Personengruppe organisiert hat, um vor allem die Gesundheit und den sozialen Kontakt zu fördern. Diese Initiativen wurden sehr gut angenommen und die erfolgreiche Arbeit sollte durch die Teilnahme an einem weiteren Projekt fortgeführt bzw. gefestigt werden. Am 15. Dezember 2017 fasste der Gemeinderat den Beschluss, am Folgeprojekt „Gemeinsam gesund in Oberwart“ teilzunehmen. Die Stadtgemeinde Oberwart war von 01.01.2018 bis 30.06.2019 Teil des Projektes „Gemeinsam gesund in Oberwart“. Geplant wurden folgende Maßnahmen:

  • Bewegung für Köprper, Geist & Seele (1 x pro Woche während Projektlaufzeit)
  • Seniorencafé des Seniorenklubs der Stadtgemeinde Oberwart (1 x pro Woche während Projektlaufzeit)
  • Erzählcafé – damals in Oberwart (2 Veranstaltungen während Projektlaufzeit)
  • Ernährungsworkshop „Gesund essen und fit bleiben im Alltag“ (1 Veranstaltung während Projektlaufzeit)

Als Kooperationspartner traten die Forschung Burgenland, Impulscoach & Gesundheitscoach Beatrix Marth, der Familienausschuss der Stadtgemiende Oberwart (Obfrau Gemeinderätin Elfriede Pomper) und externe Vortragende auf.

Vordergründiges Ziel war es, der Vereinsamung älterer Menschen entgegenzuwirken und gleichzeitig ein Programm zur Förderung der körperlichen und geistigen Fitness zu starten. Das Seniorencafé des Seniorenklubs der Stadtgemeinde Oberwart besteht bereits seit Jahrzehnten. Jeden Mittwoch (außer Juli/August) trifft man sich zum gemütlichen Beisammensein. Vor Juli 2015 wurde dieses Angebot nur mehr sehr spärlich angenommen. Nach der Revitalisierung des Angebots und der Verlegung des Treffpunktes in die öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten des Betreubaren Wohnens konnte man bei den Besucherzahlen bereits erste Erfolge verzeichnen. Auch dem Wunsch nach Bewegungseinheiten speziell für Senior/innen kam man nach. Wichtig war den Beteiligten, dass man keine Vereinsmitgliedschaft bzw. Bindung zu einer Institution eingehen muss. Mit Bewegungscoach Beatrix Marth hatte man damit eine gute Lösung gefunden. Die Bewegungseinheiten finden wöchentlich in den Räumlichkeiten des Betreubaren Wohnens statt. Die Nachfrage ist so groß, dass zwischenzeitlich zwei Einheiten pro Woche angeboten wurden.

Während der Projektlaufzeit hat sich der Familienausschuss mit der Optimierung des Angebotes beim Seniorencafé beschäftigt. Als Ergebnis wurden Vereine und Institutionen eingeladen, die Nachmittage des Seniorencafés mitzugestalten. Damit wollte man Interaktionen zwischen den Generationen herbeiführen um ein gelebtes „Miteinander“ zu fördern.

Bildergalerie
Erntedankfest SeniorenclubGute Stimmung beim Seniorenclub
Eine Initiative des Fonds Gesundes Österreich
Logos Ministerium für Frauen und Gesundheit, Gesundheit Österreich GmbH und Fonds Gesundes Österreich