Gemeinsam gesund Leben im Grätzel

Gemeinsam gesund Leben im Grätzel

Region:  Wien
Ort: 
Wien
Themen:  Praktische Hilfe | Soziales Engagement

Projektbegründung
Die Wiener Gesundheitsförderung – WiG fördert das gesundheitliche Wohlbefinden der in Wien lebenden Menschen. Einen Schwerpunkt der WiG bildet das Programm „Gesunde Bezirke“ (Phase I 2010-2013, Phase II 2013-2016). Das vorliegende Projekt „Gemeinsam gesund Leben im Grätzel“ der Phase III (Oktober 2016 – Oktober 2019) widmet sich dem neuen Thema der Gesunden Nachbarschaft mit Fokus auf ältere Menschen.

Zielsetzungen
Ziel des Projekts ist es, mittels generationenübergreifendem Ansatz in sozial benachteiligten Grätzeln kommunale Gesundheitsförderung zu initiieren, umzusetzen und nachhaltig zu verankern.

Settings
Das Projekt „Gemeinsam gesund Leben im Grätzel“ wird in neun Bezirken, die auf Basis soziodemografischer Daten ausgewählt wurden, umgesetzt: 2., 5., 6., 10., 15., 16., 20., 21., 22. Der Settingansatz des Projekts fokussiert auf die Nachbarschaft mit dem Beziehungsgeflecht der in ihr lebenden Menschen und den Angeboten im Stadtteil.

Zielgruppen
Es sollen alle in der Nachbarschaft lebenden Personen mit Fokus auf ältere Menschen im Grätzel angesprochen werden.

Zwei Umsetzungsvarianten pro Bezirk
Variante A „Gesund Leben im Grätzel“: Partizipativ entwickelte, interaktive Beteiligungsformate rund um Gesundheitsförderung werden in bestehende Netzwerke (z.B. Vereine, Initiativen) eingebracht. In Grätzelforen werden Anliegen/Ideen rund um Gesundheit und Nachbarschaft mit Bezirksakteur/nn/en erörtert. Variante B „Gesunde Nachbarschaftsnetzwerke“: Durch die Auseinandersetzung mit der eigenen Nachbarschaft wird die Bildung von neuen Netzwerken angeregt. Im weiteren Verlauf werden gesundheitsfördernde Aktivitäten partizipativ entwickelt.

Grätzel- und Kooperationsinitiativen sollen als Instrument für Bewohner/innen und Einrichtungen des Bezirks zur Umsetzung kleinerer gesundheitsfördernder Maßnahmen eingesetzt werden. Vernetzung, Kooperationen und Öffentlichkeitsarbeit in den Bezirken sind wichtige Aufgaben im Projekt, die durch Programmleitungen der WiG gemeinsam mit Projektpartner/inne/n und Akteur/inn/en auf Bezirksebene gewährleistet werden.

Zentrale KooperationspartnerInnen      
Subauftragnehmerin: Caritas Stadtteilarbeit der Erzdiözese Wien. KooperationspartnerInnen: Bezirksvorstehung, lokale Vereine und Organisationen in den Bezirken.

Kontakt: Liane Hanifl
Schmuckbild
Eine Initiative des Fonds Gesundes Österreich
Logos Ministerium für Frauen und Gesundheit, Gesundheit Österreich GmbH und Fonds Gesundes Österreich