Bachräumung: „So sauber, dass man daraus trinken könnte“

Bachräumung: „So sauber, dass man daraus trinken könnte“

Region:  Niederösterreich
Ort: 
Winkl
Themen:  Praktische Hilfe
Projektgröße:  Kleine Projekte

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, durch kleinere Projekte den Fließgewässerlebensraum und das Ortsbild zu pflegen. Mit der Nachbarschaftsaktion „Bachräumen Winkl“ wird die Wasserqualität des Ortsbaches (Zubringer zu Taffa und Kamp) verbessert, Verklausungen bei Starkregen vorgebeugt und gleichzeitig das Ortsbild gepflegt. Durch die regelmäßige Reinigung werden bauliche Sanierungsmaßnahmen vermieden und durch das gemeinsame Arbeiten die Dorfgemeinschaft gestärkt.

 

Auf einer Länge von 900 Metern wurde am 7.  Juni 2014 der Bach im Ortsgebiet von Winkl gründlich gereinigt. An dieser anstrengenden, aber für den Ort wichtigen Aktion nahmen 25 Personen teil. Organisiert wurde die Aktion vom Dorferneuerungsverein Winklwerk. 

 

Holz- und Laubansammlungen, die immer wieder vorkommen, wurden ebenso wie Schlamm- und Sandablagerungen „schweißtreibend“ entfernt. Überhängende Äste wurden entfernt, Unrat wurde beseitigt und der auf die ganze Länge mit Steinen ausgelegte Bachrand wurde von Bewuchs gesäubert. Im Anschluss an die Bachräumung lud der Dorferneuerungsverein zu einem kleinen Imbiss.

 

Kontakt: DI Bettina Pomerenke
Bildergalerie
Eine Initiative des Fonds Gesundes Österreich
Logos Ministerium für Frauen und Gesundheit, Gesundheit Österreich GmbH und Fonds Gesundes Österreich