Aktuelles

Im Sommer fanden die drei Auftaktveranstaltungen des Projektes „AuGeN auf – Auf Gesunde Nachbarschaft – aktiv und freiwillig“ in den Salzburger Stadtteilen Lehen, Taxham und Salzburg Süd statt.

 


 

Sie möchten sich gerne in der Nachbarschaft engagieren, haben Spaß am Umgang mit (großen und kleinen) Menschen und möchten gerne Ihre Lebenserfahrung an Familien weitergeben? Das Projekt „Gesunde Nachbarschaft mit FamilienpatInnen“ sucht Menschen, die Familien mit Kindern unterstützen möchten.

 

Das Gesundheitsförderungsprojekt „AuGeN auf“ entwickelt Nachbarschaftsaktivitäten für ältere Frauen und Männer, die die soziale Teilhabe und die psychosoziale Gesundheit dieser Zielgruppe im Fokus haben und einer zunehmenden Vereinsamung und Isolation von älteren Menschen entgegenwirken. Umgesetzt wird das Projekt von AVOS und dem Hilfswerk Salzburg.

Eine Schwangerschaft und die ersten drei Lebensjahre eines Kindes sind für junge Familien eine Zeit besonderer Herausforderungen. Umso mehr können junge Mütter und Väter davon profitieren, wenn sie sich in dieser Zeit untereinander vernetzen und gegenseitig helfen. Ebendas soll das Projekt FuN – Familienunterstützende Nachbarschaft in Kapfenberg fördern.

Im Projekt „FuN - Familienunterstützende Nachbarschaft in Kapfenberg“ wurden fast 120 Aktivierende Gespräche mit (werdenden) Eltern, ExpertInnen und UnterstützerInnen geführt, um herauszufinden, welche Bedürfnisse junge Familien in Kapfenberg haben. Die Gespräche erbrachten mehr als 100 Ideen für konkrete Angebote zu Themen wie Kinderbetreuung, Spielplätzen, Treffpunkten etc.

Mit der Verleihung des Zertifikats zur ausgebildeten Familienlotsin, wurden am 4. Juli 2016 acht Familienlotsinnen der Marktgemeinde Frastanz ausgezeichnet. Nach ihrer Ausbildung durch Netzwerk Familie und KooperationspartnerInnen aus der Gemeinde Frastanz, gratulierte Bürgermeister Eugen Gabriel den ersten Familienlotsinnen der Marktgemeinde Frastanz.

 

 

In Hirschstetten und Essling sprießen die Ideen. In diesen beiden Stadtteilen der Donaustadt (22. Wiener Gemeindebezirk) wird seit Herbst 2014 die Initiative Aktiv im Stadtteil umgesetzt.

Die Schwangerschaft und die erste Zeit als Mutter bzw. Vater sind voller Herausforderungen: Es ist eine Zeit des Übergangs, die von unzähligen Fragen und Unsicherheiten begleitet wird: Welche Untersuchungen muss ich machen lassen? Wann muss ich mich zur Entbindung im Spital anmelden? Ist mein Kind auch wirklich gesund? Wie wird die Geburt verlaufen? Stillen: ja oder nein?

Ein ganz normaler Wochentag, und trotzdem ist der Gastraum des „MahlZeit!“-Wirts in Grafenschlag gut gefüllt. Die Stimmung ist fast ausgelassen, die Gäste unterhalten sich angeregt an ihren Tischen, es wird viel gelacht. Gerade werden die ersten Menüs serviert, als noch eine Gruppe dazustößt. Aber schnell ist ein Platz für die drei Frauen gefunden.

 

Miteinander essen – teilhaben

 

Im April fand in der FH Burgenland ein Vernetzungstreffen der teilnehmenden Gemeinden des Modellprojektes „Gemeinsam gesund alt werden“ statt. Bei diesem Treffen hatten die Gemeinden die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und engere Kontakte zu knüpfen. Mit dabei waren  GemeindevertreterInnen aus Bernstein, Litzelsdorf, Oberwart, Pinkafeld, Rechnitz und Bad Tatzmannsdorf.

Eine Initiative des Fonds Gesundes Österreich
Logos Ministerium für Frauen und Gesundheit, Gesundheit Österreich GmbH und Fonds Gesundes Österreich