Capacity Building: „Auf gesunde Nachbarschaft!“ zieht weite Kreise

In sieben Bundesländern wird das Wissen um die Bedeutung von gesunden Nachbarschaften bei den verschiedensten Veranstaltungen an die Menschen - vor allem Multiplikator/inn/en im kommunalen Setting - weitergegeben.

Eine wesentliche Rolle spielen hierbei die Gesundheitsförderorganisationen* in den jeweiligen Bundesländern: Bei Train-the-trainer-Schulungen des Fonds Gesundes Österreich wurden deren Mitarbeiter/innen dazu angeregt und befähigt, die Themen von „Auf gesunde Nachbarschaft!“ an die Menschen in Gemeinden, Städten und Regionen weiterzugeben. Bei regionalen Veranstaltungen der Gesundheitsförderer steht nun das Thema „Gesunde Nachbarschaften“ auf der Agenda: Bei Vernetzungstreffen, Arbeitskreissitzungen oder Regionaltreffen kommen die Teilnehmer/innen mit dem Thema in Berührung und erfahren, wie wichtig funktionierende Nachbarschaftsnetzwerke für die Menschen, insbesondere ältere, sind, welche Rolle Gesundheitskompetenz in diesem Zusammenhang spielt und wie Nachbarschaften gesundheitsfördernd (mit-)gestaltet werden können.

Bis zum Frühjahr 2020 sind vorerst 35 Veranstaltungen im Burgenland, in Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und Vorarlberg geplant, 23 haben bereits stattgefunden.

 

Unsere Partnerorganisationen in den Bundesländern:

 

 

Bildergalerie
Eine Initiative des Fonds Gesundes Österreich
Logos Ministerium für Frauen und Gesundheit, Gesundheit Österreich GmbH und Fonds Gesundes Österreich