Geriatriekongress 2019: Die Erfindung des Alters

Donnerstag, 25. April 2019, 08:30 bis Samstag, 27. April 2019, 13:00
1010 Wien
Universitätsring 1

Bei diesem Kongress - es ist der 14. Gemeinsame Österreichisch-Deutsche Geriatriekongress und der 59. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie - geht um eingefahrene und sich verändernde Altersbilder. Darum, dass wir die Alterung und das Alter zunehmend als – psychosozial und biologisch – gestaltbar betrachten, oft auch als „Plastizität der Alterung“ bezeichnet. Hinter dem Motto „Die Erfindung des Alters“ verbirgt sich aber auch die Erkenntnis, dass es „das Alter“ eigentlich gar nicht gibt, sondern viele unterschiedliche Lebensentwürfe im Alter, die jeder Mensch für sich selbst zu suchen, finden und „erfinden“ aufgerufen ist.

Beim Kongress wird u.a. eine Session zum Thema „Caring Communities – Sorge im Alter partizipativ fördern und gerecht gestalten“ abgehalten. Teammitglieder des „Auf gesunde Nachbarschaft!“-Projekts „CareCom“ werden in diesem Rahmen vortragen.

Hier finden Sie alle Informationen zur Veranstaltung!

Eine Initiative des Fonds Gesundes Österreich
Logos Ministerium für Frauen und Gesundheit, Gesundheit Österreich GmbH und Fonds Gesundes Österreich