Startklar in Favoriten

 

Beteiligte Organisationen

 

Zielsetzung(en) des Projekts

Zentrale Zielsetzungen für die Zielgruppe

  • Stärkung des Gesundheitswissens schwangerer und junger Mütter bzw. Eltern
  • Verbesserung der Gesundheits- und Handlungskompetenz schwangerer und junger Mütter bzw. Eltern

Zentrale Zielsetzungen im Setting

  • Intensivierung der Zusammenarbeit der verschiedenen Einrichtungen intra- und extramural

 

Setting(s)

  • Intra- und extramuraler Bereich
  • Aufsuchende Arbeit in den Communities

 

Geplante Aktivitäten & Methoden

Angebot auf MultiplikatorInnenebene

  • Ausbildung und Einsatz von sog. „Starthelferinnen“ (mit entsprechender Gesundheitskompetenz und Mehrsprachigkeit)
  • Kontaktaufnahme mit Schwangeren und Müttern/Eltern durch Starthelferinnen
  • Durchführung von Gesprächsrunden durch ausgebildete Starthelferinnen zur Wissensvermittlung und Vernetzung
  • Unterstützung bei Informationsangeboten für Schwangere sowie bei Eltern-Kind-Angeboten durch kultursensible Begleitung

Bildung von Netzwerken (Fach- und soziales Netzwerk)

  • Aufbau eines zielgruppenspezifischen Vernetzungsforums AK „Schwangerschaft, Geburt und frühe Elternschaft“ im Rahmen des Regionalteams Favoriten (Fachnetzwerk)
  • Etablierung eines lokalen sozialen Netzwerks für schwangere Frauen / Eltern und Durchfürhung von Elterncafés im Nachbarschaftssetting oder Gemeindebau mit fachlichen Inputs und Rahmenprogramm (Tauschbörse)
  • Erstellung einer mehrsprachigen Broschüre „Schwangerschaft, Geburt und junge Elternschaft“
  • Ressourcenaktivierung durch soziale Netzwerke

 

Wichtige KooperationspartnerInnen

  • KAV, Kaiser-Franz-Josef-Spital, Geburtshilfliche Abteilung
  • Preyersches Kinderspital
  • MA 11, MA 17, MA 40
  • Caritas Wien
  • Diverse Vereine und Organisationen

 

Das bedeutet Nachbarschaft für unser Projekt

Die nachbarschaftliche Vernetzung Schwangerer und junger Mütter/Eltern ist zentraler Fokus des Projektes „Startklar in Favoriten“. Die Gesundheitskompetenz werdender und junger Eltern soll gesteigert und Ressourcen aktiviert werden, indem mehrsprachige Starthelferinnen zu Gesprächsrunden und Elterncafés etc. einladen.

 

Ansprechpartnerin

Mag.a Kathleen Löschke-Yaldiz, MBA

Frauengesundheitszentrum FEM Süd

Telefon: +43 1 601 91 5207

Email: kathleen.loeschke@wienkav.at